Google stellt "Speakable" vor: Webseiten-Optimierung für den Assistant

Google erschließt mit Schema.org ein neues SEO-Feld: Webseiten können ab sofort auch für den Google Assistant optimiert werden – die Lösung dafür lautet "Speakable".

Googles KI namens Assistant feiert bereits ihren zweiten Geburtstag: Sie findet sich zum Beispiel im Sprachassistenten Home und liefert dessen Nutzern Antworten auf alle Fragen des alltäglichen Lebens – vom Wetter, über Öffnungszeiten bis hin zu Kochrezepten. Nun folgte der nächste Schritt: So will Google jetzt News-Quellen von beispielsweise Publishern und anderen Webseiten-Betreibern so markieren, dass diese vom Assistant wiedergegeben werden können.

Google hat die Speakable in Zusammenarbeit mit Schema.org entwickelt. Das hat Google auf seinem Webmaster Blog erklärt. Für Publisher gibt es nun die Möglichkeit Speakable zu implementieren. Dann werden die Passagen eines News-Artikels markiert, die für das Vorlesen durch den Assistant am relevantesten sind.

In Gänze bedeutet das, dass ein neues SEO-Feld erschlossen wurde. Denn Speakable sorgt dafür, dass jetzt auch Informationen auf Webseiten auf die Lesbarkeit für Sprachassistenten optimiert werden.

In der Praxis sieht das so aus: Stellt man dem Sprachassistenten eine Frage zu einem bestimmten Themengebiet, gibt dieser einen Ausschnitt eines Newsartikels wieder und nennt ebenfalls den Namen des Publishers. Möchte der User weitere News zu dem Thema erhalten, werden ihm automatisch passende Links auf sein Smartphone gesendet.

Zurzeit ist dieses Feature nur in den USA verfügbar und befindet sich noch in der Testphase. Google stellt allerdings eine Veröffentlichung in weiteren Ländern in Aussicht.

Weitere Infos gibt es auf dem

  • Google Webmaster-Blog
  • Google Plus
    {{ message }}

    {{ 'Comments are closed.' | trans }}

    Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surf-Erlebnis zu bieten. Cookies dienen dazu, Inhalte zu personalisieren, Funktionen in sozialen Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Die Informationen zur Verwendung unserer Webseite geben wir an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Ausführliche Informationen zu Cookies und Datenschutz, sowie Sie Cookies in Ihrem Browser deaktivieren können, erfahren Sie hier.