Landing Pages richtig gestalten

Die Landing Page ist die Seite, auf die ein User durch Klick auf eine Anzeige oder auch ein Suchergebnis gelangt. Will man aus Website-Besuchern erfolgreich Kunden machen, so ist es wichtig, die Landing Page optimal zu gestalten. Denn nur wenn diese ideal sowohl auf die Anzeige bzw. das entsprechende Suchergebnis einerseits und das angebotene Produkt andererseits abgestimmt ist, schöpft man die Möglichkeiten einer Landing Page voll aus.

Doch was genau zeichnet eine gute Landing Page aus?

 

Die notwendigen Elemente einer Landing Page

Einige bestimmte Elemente sollten auf absolut jeder Landing Page zu finden sein. Dazu gehört unter anderem das Logo des Unternehmens. Dieses sollte immer oben links auf der Seite positioniert sein. Ein weiteres Grundelement jeder Landing Page ist der Hero Shot. Dabei handelt es sich um ein Bild, das das angebotene Produkt anzeigen oder - im Fall von abstrakteren Angeboten - visualisieren sollte. Neben einer Einleitung zum Produkt bzw. Angebot sollten in jedem Fall dessen Unique Selling Points (USPs) dargestellt werden. Hier bieten sich in den meisten Fällen übersichtliche Stichpunkte an. Ein Call-to-Action-Button animiert den Besucher zum Kauf (oder zu einer anderen Handlung) - die richtige Gestaltung des Call-to-Action-Buttons ist ebenfalls sehr wichtig für den Erfolg einer Landing Page. Last but not least sollte man nach Möglichkeit Trust-Elemente auf der Landing Page unterbringen, wie zum Beispiel Testimonials, Prüfsiegel oder auch Auszeichnungen.

 

Kontinuität ist wichtig

Eine gute Landing Page nimmt Bezug auf die Anzeige, über die sie erreicht wird. Wirbt man zum Beispiel mit bestimmten Vorteilen eines Produkts in der Anzeige, so sollten sich ebendiese Vorteile auch auf der angeschlossenen Landing Page wiederfinden. So hat der User das Gefühl, auf der richtigen Seite gelandet zu sein. Das schafft ein Gefühl der Kontinuität und wirkt seriös. Doch Versprechungen alleine reichen nicht: Darüber hinaus sollte man darauf achten, diese auch zu halten. Das bedeutet: Keine schön klingenden Unwahrheiten auf der Landing Page, vielmehr echte Vorteile des Produkts oder Angebots präsentieren. Nur so kann die Landing Page das erfolgreiche Bindeglied zwischen Anzeige und Kauf oder anderer erwünschter Aktion des Website-Besuchers sein.

 

Richtig formulieren und punkten

Nur wer sich klar ausdrückt, kann erwarten, dass die Besucher seine Landing Page auf den ersten Blick verstehen und dem Call-to-Action folgen. Klare Messages sollten transportiert werden; das sollte sich zum Einen in verständlichen Formulierungen und zum Anderen in einem klaren, nicht überfrachteten Design mit nicht mehr Text als nötig äußern. Besonderes Augenmerk sollte man auf die Formulierung des Calls-to-Action legen. Diese sollte als direkte Handlungsaufforderung formuliert sein, wie zum Beispiel “Jetzt gratis downloaden” oder auch “Jetzt bestellen”.

 

Mit Landing Pages zum Erfolg

Wer sich bei der Gestaltung seiner Landing Pages an unsere Tipps hält, wird sehen, dass eine optimal gestaltete Landing Page viel dazu beitragen kann, aus Website-Besuchern Kunden zu machen. Dies erreicht man, indem man einerseits die Anzeige aufgreift und andererseits klar verständliche und relevante Informationen vermittelt,. (Quelle)

Google Plus
{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}